Zentrale für private Fürsorge - Träger des hospiz:brücke
hospiz:brücke - Würdevoll leben bis zuletzt würdevoll leben bis zuletzt  

 

 

 

 

hospiz:bruecke - Trauerbegleitung
 

 

 

 

 

 


 

 

 

hospiz:brücke hospiz: Die Trauerbegleitung

Über die Trauer

Der Verlust eines lieben Menschen bedeutet eine radikale Veränderung im Leben der Hinterbliebenen.

Trauer wird individuell äußerst unterschiedlich erlebt. Dennoch zeigt die Erfahrung, dass häufig die emotionale Verfassung sehr schwankend sein kann, was Trauernde selbst oft als "unberechenbar" bezeichnen.

Dieses für Trauer recht typische Phänomen wird als ausgesprochen verunsichernd erlebt. Auf einen spontanen Ausbruch von Tränen und Verzweiflung reagieren die meisten Menschen mit Hilflosigkeit oder vermeintlich tröstenden Worten "das wird schon wieder...".

So entstehen Gefühle wie verlassen und alleingelassen worden zu sein oder der Orientierungslosigkeit und der Irritation, alles ist irgendwie fremd geworden und hat sich verändert.

Eine Neuorientierung sowie das Zurechtfinden mit der veränderten Situation ist meist nicht so einfach und braucht oft viel Zeit.

Trauerbegleitung

Um die Hinterbliebenen bei der Bewältigung ihrer Trauer zu unterstützen, haben wir das Trauercafé eingerichtet, das alle zwei Monate einen geschützten Rahmen für ein Zusammentreffen bietet.

Hier finden Sie weitere Informationen zum Trauercafé